ENERGIEBERATUNG e.U.

kommunaler Bereich

Energieberatung im kommunalen Bereich (Energiebeauftragtentätigkeit, Erstellung von Energieausweisen für öffentliche Gebäude, Gebäude-Check, Strom-Monitoring, Fuhrparkanalyse, Unterstützung bei Maßnahmenumsetzung).

privater Bereich 

Energieberatung im privaten Bereich inkl. Energieausweiserstellung. Strom-Monitoring. Fahrstreckenanalyse als Grundlage zur Elektromobilität.

röhren kl

gewerblicher Bereich

Energieberatung im gewerblichen Bereich für Klein- und Mittelbetriebe. Ökomanagementpool Niederösterreich; Registriert gemäß §9 EEffG; Strom-Monitoring; Fuhrparkanalyse; Unterstützung bei Maßnahmenumsetzung.

über EVO

Beratung in energiespezifischen Fragen

Die EVO-Energieberatung e.U. unterstützt ihre Kunden durch Beratungen, Messungen und Berechnungen, sowie bei der Umsetzung der Vorgaben infolge des Energieeffizienzgesetzes und bei Maßnahmen zur Effizienzsteigerung. Daraus ergeben sich für den Kunden Förderungsmöglichkeiten und Einsparungspotentiale werden erkannt.

 

News

04.07.2017 - EVO-Energieberatung e.U. "Profi" im ÖKOMANAGEMENT NÖ BeraterInnen-Pool

Durch die entsprechende Beratungserfahrung der EVO-Energieberatung e.U. können nun auch geförderte "kombinierte Umweltberatungen in der EBENE PROFI" angeboten werden.

 EBENE PROFI

Kombinierte Umweltberatung: Umfassende gesamtbetriebliche Beratung in zumindest 2 unterschiedlichen Bereichen, wobei jedes Beratungsthema (Modul) mindestens 2 Tage umfassen muss (max. 10 Tage)

Beratungsbereiche:

  • Bereich Umweltmanagement/Nachhaltigkeit/Umweltzeichen
  • Bereich Ressourcen/Abfall
  • Bereich Klima/Energie
  • Bereich Mobilität/Luft/Diverses

Detaillierte Beschreibung der einzelnen Bereiche und Vorgangsweise ist zu finden auf http://www.oekomanagement.at

 

 

26.06.2017 - Ausschreibung "Demoprojekt Solarhaus 2017" des Klima- und Energiefonds gestartet

Aufgrund des guten Erfolgs der vorangegangenen Jahre, wurde das Förderprogramm „Demoprojekte Solarhaus“ mit 25.4.2017 neu ausgeschrieben. Mit wenigen Einreichunterlagen kann eine Investitionsförderung von bis zu € 17.000,- für den Neubau oder die Sanierung eines Ein- oder Zweifamilienhauses beantragt werden. Den Zuschuss gibt es zusätzlich zu allfälligen Landesförderungen!

Förderart:                  Nicht-rückzahlbarer Investitionszuschuss
Einreichfrist:               22. September 2017, 12 Uhr (Online-Einreichung)
Operative Abwicklung: KPC–Kommunalkredit Public Consulting

Vor der Einreichung eines Projektes ist ein Beratungsgespräch mit Experten der Begleitforschung verpflichtend. Für die Anmeldung zum Beratungsgespräch kontaktieren Sie die Infohotline unter 03112/588612.

Weitere Informationen zum Förderprogramm finden Sie unter: www.klimafonds.gv.at

 

19.05.2017 - Fortführung Solarthermie - Solare Großanlagen 8. Ausschreibung 2017+

Die Schwerpunktbereiche der Förderaktion, des Klima- und Energiefonds der österreichischen Bundesregierung reichen von solarer Prozesswärme über solare Netzeinspeisung bis zu hohen solaren Deckungsgraden.

https://www.klimafonds.gv.at/foerderungen/aktuelle-foerderungen/2017/solarthermie-solare-grossanlagen-8-ausschreibung-2017/

 

13.12.2016 - Elektroauto als Firmenauto

Die EVO-Energieberatung e.U. fährt seit Dezember 2016 mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen.

Das neue Firmenauto, ein Renault ZOE mit vollelektrischem Antrieb!

E Auto

Elektromobilität im Vormarsch. Medienberichte und Werbeanzeigen von Herstellern zeigen die rasante Entwicklung im Bereich der Elektromobilität. Die EVO-Energieberatung e.U. nutzt die neue Technologie in der Praxis aus Überzeugung und ihre Kunden profitieren durch die Erfahrungen, welche objektiv weitergegeben werden.

Sie wollen wissen ob ein Elektroauto für Sie geeignet ist? Eine Fahrprofilanalyse gibt Aufschluss!

12.10.2016 - Ausgezeichnete Energiebuchhaltung - Marktgemeinde Pernitz ausgezeichnet

Landesrat Stephan Pernkopf zeichnete 117 NÖ-Gemeinden für Ihre vorbildliche und engagierte Energiebuchhaltung aus. Energiebeauftragter Dipl.-Wi.-Ing.(FH) Martin Schweiger und Bgm. Hubert Postiasi übernehmen die Auszeichnung für die Gemeinde.

Auszeichnung für Gemeinde Pernitz
Foto: Hannes Schwarz

Grundlage für den Erhalt der Auszeichnungsurkunde waren eine umfassende Energiebuchhaltung und die monatliche Aufzeichnung der Energieverbräuche bei den wichtigsten Gebäuden der Gemeinde. Um dies zu gewährleisten, ist ein gut eingespieltes Team in der Gemeinde erforderlich. Das Ergebnis der Energiebuchhaltung ist ein qualitativ hochwertiger Energiebericht 2015, der dem Gemeinderat vorgestellt wurde.

 

 Auszeichnung für Gemeinde PernitzFoto: LK J.Burchhart